Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility

Als produzierende Industriegruppe ist sich Metall Zug ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt bewusst. Die Nutzung der für die Geschäftstätigkeit notwendigen Gebäude, die Produktion sowie der Betrieb und Gebrauch der auf den Markt gebrachten Apparate und Maschinen sollen möglichst ressourcenschonend erfolgen. In diesem Sinne beinhaltet der Anspruch an höchste Innovationskraft auch die Suche nach neuen technischen Verfahren, um immer noch nachhaltiger produzieren und beim Gebrauch noch mehr Wasser und Energie sparen zu können.

Metall Zug sieht Nachhaltigkeit als eine strategische Priorität und will eine Vorreiterrolle in Bezug auf ökoeffiziente Produkte, umweltfreundliche Produktion sowie Beschaffung und Logistik übernehmen.

So nutzen alle Metall Zug Gruppengesellschaften in der Schweiz Strom aus Schweizer Wasserkraft und selbstproduzierte Sonnenenergie.

Haushaltapparate: aktuelle und zukünftige Massnahmen

Die Reduktion der CO2-Emissionen ist V-ZUG ein grosses Anliegen. Dazu wurde in Abstimmung mit der Energieagentur der Wirtschaft (ENAW) ein Absenkpfad bis 2020 vereinbart. Eine Vielzahl von Massnahmen trägt seither zur Zielerreichung bei, von einer grossen Photovoltaikanlage über eine Abwärmenutzungsanlage im Rechenzentrum bis hin zum Einkauf von Biogas und Schweizer Wasserstrom. Eine CO2-neutrale Produktion ist das erklärte mittelfristige Ziel. Dieses Ziel wird durch das Energiekonzept für das auf dem heutigen Werkareal entstehende Generationenprojekt Technologiecluster Zug unterstützt. Eine unabhängige Kälte- / Wärme-Erzeugung aus dem Grundund Seewasser wird lokale erneuerbare Energiequellen nutzen und eine saisonale Energiespeicherung ermöglichen.

 V-ZUG veröffentlicht regelmässig einen Nachhaltigkeitsbericht, der unter anderem über die Leistungen in den Bereichen Umwelt und Gesellschaft informiert. Der Bericht (einsehbar unter www.vzug.com) orientiert sich an den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI).

Infection Control: Fallstudie zeigt Effizienzgewinne und Schutz für Spitalpersonal

Belimed nimmt die Verantwortung und Nachhaltigkeit im Umgang mit Ressourcen sehr ernst. Die gesamte Produktpalette wird im Hinblick auf eine hohe Energieeffizienz und Ressourcenschonung konstruiert. Die Reinigungsanlagen und Sterilisatoren werden so entwickelt, dass sie weniger Wasser und Chemikalien verbrauchen, was zu einer erheblichen Verringerung des Ressourcenverbrauchs und der damit verbundenen Kosten führt. In einer dokumentierten Fallstudie (www.belimed.com) zeigt Belimed auf, dass auch im Bereich Reinigungschemikalien für ihre Kunden Verbesserungspotential vorhanden ist. 

Die von Belimed in den USA neu eingeführten Reinigungschemikalien führten zu einer Verkürzung des durchschnittlichen Waschzyklus um viereinhalb Minuten oder 11 %, was neben der entsprechenden Wassereinsparung zu einer Erhöhung der Anzahl Waschgänge führt. Das Spital verfügte dadurch über mehr gereinigte Operationssaalinstrumente, was weniger Verspätungen bei den Operationen zur Folge hatte. Zudem meldete das Personal der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) weniger Nachbehandlungszeit bei den gereinigten Instrumenten sowie keine allergischen Reaktionen mehr, dies vermutlich aufgrund des Verzichts des Enzyms Subtilisin in den Reinigungsmitteln.

Wire Processing: schützt die Umwelt und unterstützt das Gemeinwohl

Schleuniger schützt die Umwelt, indem sie auf nachhaltige Baumaterialien und erneuerbare Energien setzt, wie dies mit dem Ende 2016 eröffneten neuen Fertigungs- und Ausbildungszentrum in Thun illustriert wurde. Die Konstruktion der Halle besteht ausschliesslich aus Holz und deren Wände wurden im Minergie-Standard errichtet. Die rund 200 000 Kilowattstunden Strom pro Jahr, welche die eigene Photovoltaikanlage am Hauptsitz in Thun produziert, entsprechen rund 25 % des benötigten Stroms. In China hat Schleuniger in Zusammenarbeit mit der Organisation «Share4love» einen Spendenplan für die Hu Zhen Bang Hope Primary School im Mao Jiaping Village erstellt. 2017 wurden wiederum Bücher und Geschenke an die Kinder verteilt. In den USA haben die Mitarbeitenden von Schleuniger Spenden zur Unterstützung der Hurrikan-Betroffenen in Puerto Rico und Texas sowie der Erdbeben-Opfer in Mexiko City gesammelt.

Medical Devices: Erneuerbare Energie

Haag-Streit bezieht in der Schweiz Energie aus Solar-, Wind- und Wasserkraftwerken. Die Restwärme der Produktionsmaschinen wird für die Beheizung des Betriebs wiederverwendet.